CannabisFinanz News

Cannergrow Erfahrung – Ist Cannabis der Trendmarkt 2022?

cannerald-cannergrow, cannabis aktien und investment in marihuana

Sie wollen mit Cannergrow Erfahrung sammeln? Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zum Investment, Ernte und Ertrag.

Die Schweizer Firma Cannerald GmbH lockt mit einer ungewöhnlichen Investitionsmöglichkeit. Mit einer einmaligen Investition in eine Cannabis-Pflanze können Sie sich einen passiven Einkommensstrom aufbauen. So lautet zumindest das Versprechen. Doch was ist dran am Geschäftsmodell? Wie lukrativ ist eine Investition? Und ist die Firma seriös und das Geschäft legal? 

Was ist Cannergrow?

Cannergrow ist ein Projekt der schweizer Cannerald GmbH aus Freienbach. Das Cannergrow-Investment folgt einem einfachen Prinzip. Sie kaufen eine Pflanze, die Cannerald GmbH kümmert sich um das Wachstum und die Ernte und beteiligt Sie am Ertrag. Zwar stirbt jede Hanfpflanze nach der Ernte, doch mit ihrem einmaligen Cannergrow-Investment garantiert Ihnen das Unternehmen fortlaufend eine Pflanze, die einen neuen Ertrag generiert.

Darüber hinaus können Sie ähnlich einem Network-Marketing-System ein Team aufbauen und von den Investments Ihrer Teammitglieder profitieren.

Cannergrow Erfahrung - Cannabis Investment 2022

Wie können Sie Ihre Cannergrow Erfahrung beginnen?

Um Ihre ersten Cannergrow Erfahrungen sammeln zu können, müssen Sie sich zunächst kostenfrei registrieren. Nach erfolgreicher Registrierung haben Sie Zugang zu Ihrem persönlichen Konto. Hier können Sie nun in eine oder mehrere Pflanzen investieren. Die Kosten belaufen sich derzeit auf ca. 1485 Euro pro Pflanze. Hinzu kommen 7,7% Mehrwertsteuer, was einem Nettopreis von ca. 1599 Euro entspricht.

Sie können Ihre Cannergrow Erfahrung auch dadurch bereichern, dass Sie Ihren Pflanzen beim Wachstum zusehen, denn jede Pflanze kann aus dem Dashboard heraus per Webcam live überwacht werden. Alle zwei bis drei Monate erfolgt die Ernte. Was mit dem Ertrag geschieht, entscheiden Sie.

So können Sie die Ernte verwenden

Die Ernte können Sie auf zwei verschiedene Arten verwenden.

1. Sie verkaufen die Ernte und erzielen dadurch Gewinn. Vom Verkaufserlös zieht das Unternehmen 35 Euro Betriebskosten ab. Dadurch werden beispielsweise die Gehälter oder Energiekosten gedeckt. Vom Restbetrag erhalten Sie 50%. Den anderen Teil erhält die Cannerald GmbH.

2. Sie lassen sich Ihre Ernte nach Hause schicken. So können Sie mit Cannergrow die Erfahrung eines echten Cannabiszüchters machen. Doch informieren Sie sich zuvor genau, ob es in Ihrem Land legal ist, sich die Ernte schicken zu lassen.

Wenn Sie mit Cannergrow schon etwas Erfahrung haben, werden Sie bald feststellen, wie Sie die Ernte optimal verwenden können.

Wie hoch ist der Ertrag beim Verkauf?

Da die Ernte der Hanfpflanzen unterschiedlichen Faktoren unterliegt, können auch die Erträge erheblich schwanken. Das Unternehmen gibt eine Spanne von möglichen Ernteerträgen von CBD, dem medizinisch nutzbaren Wirkstoff der Cannabispflanzen, an. Demnach liegt eine pessimistische Ertragserwartung bei 45g pro Pflanze, die optimistische hingegen liegt bei etwa 75g. Wir haben mit Cannergrow die Erfahrung gemacht, dass diese Schätzungen realistisch sind.

Für den Verkauf stehen Ihnen zwei Wege zur Verfügung.

1. Sie verkaufen Ihre Ernte über den Vertrieb von Cannergrow. Der Verkaufspreis hängt hier sehr davon den Käufern ab, die die Cannerald GmbH für Ihre Ernte findet und kann zwischen 1,95 Euro bis zu 5,00 Euro schwanken. Einen garantierten Preis gibt es leider nicht. Wir haben mit Cannergrow die Erfahrung gemacht, dass sich der Preis häufig im Mittelfeld bis unterem Drittel dieser Spanne bewegt.

2. Lassen Sie sich Ihr CBD schicken und bauen Sie Ihr eigenes Business damit auf.

Aufbau eines Vertriebsnetzwerkes

Sie können mit Cannergrow nicht nur durch den Verkauf des CBD Geld verdienen, sondern auch durch den Aufbau eines Vertriebsnetzwerkes. Hierfür steht Ihnen ein Affiliate-Link im Dashboard zur Verfügung. Ihre Partner können sich direkt über diesen bei Cannergrow registrieren. In der Folge erhalten Sie für jeden Pflanzenkauf bzw. für jede Ernte einen Bonus.

Die Boni erstrecken sich über 7 Level und beginnen auf der ersten Stufe mit einer Provision von 7%. In den Stufen 2-7 können Sie Ihre Provisionen um bis zu 13% steigern. So können Sie Ihre Cannergrow-Erfahrungen um den Aufbau eines Network-Business erweitern und gleichzeitig Ihr passives Einkommen steigern.

>>Hier erhalten Sie alle weitere Informationen zum Cannergrow Investment <<

cannabis cannergrow investment

FAZIT zu Cannergrow:

Cannergrow hat Erfahrung im Cannabisanbau, aber ist das Unternehmen seriös?

Unsere Cannergrow-Erfahrungen sind durchweg positiv. Die Firma ist offen, transparent, professionell und seriös. Die Qualität der Ware ist hochwertig und der mögliche Gewinn ist angemessen.

Der Anbau von Hanf ist in der Schweiz legal. In Deutschland ist der Vertrieb von CBD ebenfalls gestattet. Demnach bewegt sich das Geschäftsmodell im gesetzlichen Rahmen. Darüber hinaus wird politisch über eine Legalisierung von Cannabis in Deutschland diskutiert. Dieser Schritt würde ein Cannergrow-Investment wahrscheinlich noch lukrativer und rechtssicherer machen.

Vielleicht gefällt dir auch

4 Kommentare

  1. […] um die Razzia bei Lidl oder die Kontosperrung einer Online-Apotheke durch PayPal zeigen, ist der Cannabis-Markt noch immer mit großen Unsicherheiten und Vorurteilen behaftet. Für Unternehmen wie SynBiotic SE, […]

  2. […] scheint einiges für ein rasantes Wachstum der Cannabis-Branche zu sprechen. Im Moment schlägt sich dies allerdings noch nicht positiv auf die Kursentwicklung […]

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in:Cannabis