Finanz NewsInvestmentNachhaltige Investments

Cleantech-Aktien 2022

Cleantech Investment, Umweltaktien, Nachhaltige Investments, Saubere Energie für Investoren 2022

Die globale Umweltkrise rückt zunehmend in den Fokus von Politik und Gesellschaft. Während die Bürgerinnen und Bürger versuchen, ihr Privatleben nachhaltiger zu gestalten, stellt der Staat Subventionen für den Bau von Solaranlagen zur Verfügung. Hier erfährst du, wie du als Investor von diesen nachhaltigkeitsorientierten Unternehmen, speziell von Cleantech Aktien, profitieren kannst, um den Klimawandel zu bekämpfen und gleichzeitig Geld zu verdienen!

Welche politischen Signale gibt es zu Umweltaktien? Joe Biden plant 2 Billionen $

Mit dem Regierungswechsel in den USA von Donald Trump auf Joe Biden hat sich viel in den Punkten Nachhaltigkeit verändert. Trump machte deutlich, dass er kein Anhänger der Klimabewegung ist und kämpfte für den Austritt von Amerika aus dem Pariser Klimaabkommen.

Joe Biden dagegen zeigt sich als Unterstützer von grüner, sauberer Energie. Er plant in den kommenden Jahren eine Summe von 2 Billionen Dollar in grüne Energien zu investieren. So soll Amerika bis ins Jahr 2050 komplett emissionsfrei werden.

Auch in europäischen Ländern gibt es zunehmend mehr politische Unterstützung für klimaneutrale Produkte und Energie. In Deutschland ist die Ampel-Regierung an die Macht gekommen.

Erstmals setzen sich SPD, Grüne und FDP gemeinsam für mehr Klimaschutz ein. Beispiele für einen Wandel in der Nachhaltigkeit wären Zuschüsse für Privatpersonen, die eine Photovoltaikanlage bauen oder sich ein E-Auto zulegen wollen.

Welche Zukunft haben Cleantech-Aktien?

Cleantech-Aktien, Umweltaktien, Nachhaltige Aktien 2022

In den vergangenen Jahren konnten grüne Aktien nicht alle Investoren begeistern. Sieht man sich den Verlauf des „iShares Global Clean Energy ETF“ an, ist zu erkennen, dass er gerade in den Anfangsjahren kaum nennenswerte Gewinne verzeichnen konnte.

Im Jahr 2020 war die große Kehrtwende zu sehen, eine Kurssteigerung um 138 Prozent. Viele Anleger fragen sich, ob es sich lohnt, jetzt in Umweltaktien zu investieren.

Deshalb sind deutliche Zeichen in der Politik auch für Anleger an der Börse entscheidend. Sie zeigen, dass Klimaneutralität ein ernsthaftes Ziel der Länder ist und kein vorübergehender Trend.

Somit kann damit gerechnet werden, dass nachhaltige Unternehmen gefördert werden und langfristiges Wachstumspotential bieten. Wichtig ist, mit nachhaltigen Cleantech-Aktien geduldig zu sein und sich einen langen Anlagehorizont zu setzen.

Klimaneutralität ist ein langfristiges Ziel, dass Zeit benötigt, um sich in allen Bereichen der Gesellschaft zu entwickeln. Ebenfalls ratsam ist eine ausreichende Diversifikation, um mögliche Klumpenrisiken zu minimieren.

Wie können Sie als Investor von sauberer Energie profitieren? Ormat Technologies

Das amerikanische Unternehmen Ormat Technologies steht für erneuerbare Energie. Sie entwickeln nachhaltige Lösungen in den Bereichen Speicherung der Energie, Energiemanagement, Rückgewinnung und Geothermie.

Auch wurde eine innovative Entwicklungspipeline hergestellt und es steht ausreichend Liquidität zur Verfügung.

NextEra Energy ist eine Firma aus den USA, die sich auf umweltfreundliche Energieerzeugung spezialisiert hat. Energie wird hergestellt durch Erdgas, Sonnenenergie und Wind, was zeigt, dass sich das Unternehmen breiter aufgestellt hat.

Experten sehen langfristig gute Renditechancen dieser Cleantech-Aktien und ein hohes Wachstumspotential, da erneuerbare Energien als schnell wachsender Sektor gelten.

Auch Firmen, die Einzelteile für Windanlagen produzieren, sind nicht zu unterschätzen. Eine davon ist TPI Composites. Es werden Windblätter aus Verbundwerkstoff für den Bau von Windrädern gefertigt.

Weltweit werden diese an Hersteller von Windkraftanlagen exportiert. Im Jahr 2019 hat das Unternehmen bereits einen Umsatz von 1,4 Milliarden US-Dollar gemacht, mit dem Verkauf von 9500 Windblättern. Die Aktie konnte im Jahr 2020 mit einer Rendite von 185 Prozent überzeugen.

Der Markt für die Herstellung von Solarzellen liegt hauptsächlich in China, so gibt es mehrere chinesische Cleantech-Aktien im Angebot. Ein amerikanisches Beispiel wäre das Unternehmen Enphase Energy.

Spezialisiert ist die Firma auf die benötigte Elektronik in dem Bereich, beispielsweise Wechselrichter. Diese werden eingesetzt, um Gleichstrom einzuspeisen.

Entwickelt werden nachhaltige Speicherlösungen, die in den letzten Jahren ein starkes Wachstum vorweisen konnten. Im Jahr 2020 beeindruckte die Aktie mit einem Anstieg um 572 Prozent und übertraf sämtliche Erwartungen der Experten.

Welche Umweltaktien gibt es?

Cleantech Investment, Umweltaktien, Nachhaltige Investments 2022

Cleantech-Aktien bieten auch Chancen außerhalb der Erzeugung von sauberer Energie. General Motors, das amerikanische Unternehmen aus Detroit, strukturierte sich in den letzten Jahren um.

Der Autohersteller richtete sich neu aus und legt den Fokus auf die industrielle Fertigung von Elektroautos.GM gilt als einer der global größten Hersteller von Autos und plant eine Investition von 27 Milliarden US-Dollar für die Entwicklung von E-Autos.

Das Angebot soll 20 unterschiedliche innovative Elektroautos umfassen und diese in den nächsten fünf Jahren für den Verbraucher auf den Markt bringen. Experten sehen langfristige durchschnittliche Renditechancen von 18 Prozent.

Vielleicht gefällt dir auch

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in:Finanz News